09.02.2018

Korosec: Vereinfachung Patientenverfügung ist Erleichterung für Senioren

Bundesministerin Hartinger setzt richtigen Schritt

„Der geplante vereinfachte Zugang zur Erlangung einer Patientenverfügung ist eine langjährige Forderung des Seniorenbundes die nun endlich in Angriff genommen wird. Weiters ist positiv anzumerken, dass Frau BM Hartinger die Speicherung auf der e-card in Betracht zieht und somit erstmals eine zentrale Verwaltung dieser so wichtigen Daten in Angriff genommen wird.“ So Ingrid Korosec, Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes in einer ersten Reaktion zu den geplanten Änderungen bezüglich der Patientenverfügung.

„Klar ist aber auch, dass die Kosten bezüglich der Patientenverfügung gesenkt werden müssen. Denn dies ist ein wichtiger Anreiz, sodass die Österreicherinnen und Österreicher vermehrt vorsorgen und an ihre Zukunft und die ihrer Angehörigen denken. Nur so bleibt die Würde am Ende des Lebens gewahrt.“ Merkt die Präsidentin des Seniorenbundes kritisch, jedoch optimistisch an.