01.08.2017

Arbeitslosigkeit bei Älteren: Korosec wirft Stöger „Inaktivität“ vor

Seniorenbund-Präsidentin ortet „freien Fall nach oben“

Wien, 1.8.2017 –  Entsetzt über das neuerliche Ansteigen der Arbeitslosenquote bei Personen über 50 Jahren zeigt sich Ingrid Korosec, Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes.


„Trotz erfreulich verlaufender Wirtschaftskonjunktur scheint sich die Arbeitslosigkeit bei der Gruppe der 50+ zu verfestigen“, analysiert Korosec angesichts der Arbeitslosenzahlen vom Juli 2017. Als Mitgrund für diese „überaus unerfreuliche Entwicklung“ nennt die Seniorenbund-Präsidentin die „Inaktivität“ von SP-Sozialminister Alois Stöger, der keine tauglichen Maßnahmen im Sinne der aktuell betroffenen 92.270 Personen ergreife. Das sind um 2.760 Menschen mehr als im Vergleichszeitraum des Vorjahres, was einem Anstieg der Arbeitslosenrate von 3,1 Prozent bei dieser Bevölkerungsgruppe entspricht.


„Der Anteil der arbeitslosen älteren Personen steigt ständig. Ich nenne es einen ‚freien Fall nach oben‘. Die Schere zwischen Alt und Jung geht immer weiter auseinander, das ist ein Alarmzeichen!“, mahnt Korosec.