28.03.2017

Seniorenbund begrüßt neues Integrationsgesetz

Korosec: „Wünsche älterer Personen berücksichtigt“

Zufrieden mit dem heute im Ministerrat beschlossenen Integrationsgesetz zeigt sich die Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes, Ingrid Korosec. „Das Gesetz reflektiert weitgehend die Wünsche und Erwartungen der älteren Generation“, erklärt Korosec. 

Vor allem die auf Initiative von Integrationsminister Sebastian Kurz in das Gesetz implementierte, verpflichtende gemeinnützige Arbeit für asylberechtigte Mindestsicherungsbezieher sei aus Sicht des Seniorenbundes zu begrüßen, führt Korosec weiter aus. 

Neben der gemeinnützigen Arbeit sieht das neue Integrationsgesetz unter anderem ein verpflichtendes Integrationsjahr sowie mehr Deutsch- und Wertekurse vor. „Letztlich geht es darum, eine bessere Integration von Flüchtlingen sicherzustellen. Davon profitieren alle Beteiligten und alle Generationen“, schließt Korosec.